Unbenanntes Dokument

Über uns

Im Juni 2009 wurde die Air Sports Aircrafts GmbH & CO KG , genannt ASA, gegründet. Diese betreibt die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Luftsportgeräten und Zubehör.

Eine Fläche von 9000 Quadratmetern wurde für die Errichtung einer Betriebsstätte gekauft. Die Grundsteinlegung für eine 700 Quadratmeter große Fertigungshalle erfolgte am 09.09.2009. Bezogen wurde sie im Dezember 2009. Der kleine Flugplatz Hoppensen liegt ganz in der Nähe.

In dem Betrieb wird in erster Linie ein aerodynamisch gesteuertes Ultraleichtflugzeug hergestellt, das in die neue Klasse der „leichten Luftsportgeräte“ passt. Diese Luftsportgeräte sind in der Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO) §1, Zulassungspflicht und Umfang der Zulassung, Abs. 4 definiert. Hat das Luftsportgerät eine Leermasse von nicht mehr als 120 kg, incl. des gesetzlich vorgeschriebenen Rettungsgerätes, entfällt für diese Geräte die Zulassungspflicht. Die Lizenz für den Luftsportgeräteführer gilt lebenslang und ein Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis ist nicht erforderlich.

In der ersten Version soll das Luftsportgerät mit einem leichten Zweizylinder Zweitaktmotor ausgerüstet werden und in Gemischtbauweise aus Stahl, Kohlefaser-, Aramidfaser- und Glasfasergewebe hergestellt werden. In einer zweiten Version soll das Luftsportgerät mit einem Elektroantrieb ausgerüstet werden. Auf Grund des geringen Energiebedarfs ist dieses Modell hierfür geradezu prädestiniert. Wird die notwendige Energie zum Betrieb des Luftsportgerätes dann z.B. von einer PV-Anlage bezogen, werden keine fossilen Brennstoffe verbraucht. Der Vertrieb erfolgt im Inland und auf dem Europäischen Markt.